5 Tipps für Stand Up Paddling Anfänger

01.07.2018 07:00

Aller Anfang ist schwer, damit Dir der Einstieg in den SUP Sport einfacher fällt und Du nicht die typischen Beginnger Fehler machst, haben wir hier die Top 5 Tipps für alle Stand up Paddling Anfänger aufgelistet.

SUP Tipp 1: Wer billig kauft, kauft zweimal

Für Stand Up Paddling Anfänger wirken die € 250,- Angeboten für Stand Up Paddel Boards im Baumarkt sehr verlockend. Für das ungeübte Auge unterscheiden sich die Boards nicht vom mittel- bis hochpreisigen Markenboards und zum Herumplantschen für Kinder im Badeteich mögen die Billig-Boards ausreichend sein. Nach nur kurzer Zeit wirst Du mit solch einem SUP-Board unglücklich sein, wenn Du etwas sportlicher paddeln möchtest. Wähle für den Anfang lieber ein mittelpreisiges Marken SUP Board oder ein gebrauchtes Stand Up Paddle Board eines teuren Markenherstellers.

SUP Tipp 2: Das richtige Paddel kaufen

Ein Alupaddel mag für den Anfang ausreichend sein, aber schon nach kurzer Zeit wirst Du als SUP Anfänger merken, dass das Gewicht des Alupaddels schnell „in die Hände“ geht und die Arme müde werden. Alupaddel gibt es bereits ab € 50,-, der Verlust ist also nicht allzu groß, wenn Du nach kurzer Zeit doch etwas Geld für ein besseres Paddel ausgeben möchtest. Es muss nicht gleich ein Carbonpaddel sein, aber ein Hybridpaddel mit Carbon-Anteil macht deutlich mehr Spaß als ein Alupaddel.

Verstellbare Vario-Paddel sind momentan viel beliebter als fixe Paddel. Man paddelt bei verschiedenen Bedingungen und dementsprechend kann das Paddel auf die benötigte Größe eingestellt werden.

SUP Tipp 3: Teste verschiedene SUP-Boards bevor Du eines kaufst

Auch wenn das Angebot noch so verlockend erscheinen mag – kauf nicht das erstbeste SUP-Board, dass Du zu einem guten Preis bekommen kannst. In den Sommermonaten gibt es viele Testivals, an denen Du verschiedene SUP Boards ausprobieren kannst. Probiere verschiedene Modelle aus, bevor Du Dich für ein SUP entscheidest.

SUP Tipp 4: Pflege Dein aufblasbares Stand Up Paddle Board

Ein aufblasbares SUP ist sehr langlebig und haltbar, wenn Du es gut pflegst. UV-Strahlung, Meerwasser und schlechtes Zusammenrollen können Deinem iSUP richtig zusetzen.
Spüle es nach jedem Gebrauch im Meerwasser mit Süßwasser ab und lagere es im Winter leicht aufgepumpt in einem trockenem Raum bei Raumtemperatur. Eine Reinigung mit speziellen SUP Reinigungsmitteln solltest Du auch mehrmals im Jahr machen einplanen.

Lass das SUP Board vollständig trocknen, bevor Du es einpackst und reinige unbedingt das Deckpad. Am Deckpad eingetrockneter Schmutz lässt sich nur sehr schwer wieder entfernen. Wenn sich das Deckpad am Rand löst, mit dem mitgelieferten Kleber wieder ankleben.

SUP Tipp 5: Sicherheit geht vor

Stand Up Paddling auf dem See ist nicht schwer zu erlernen und wirkt auch harmlos, aber trotzdem geht Sicherheit immer vor, gerade bei SUP Anfängern. Wenn Du keine Vorerfahrungen mit Wassersport hast, macht es Sinn einen kurzen Einführungskurs zu besuchen. Eine Schwimmweste zu tragen ist nie ein Fehler und wähle Dein Outfit entsprechend den Wassertemperaturen. Jeder kann ab und zu ins Wasser fallen, deshalb ist bei kühleren Wassertemperaturen einen Neoprenanzug oder sogar ein Trockenanzug Pflicht. Bitte informiere Dich auch genau, welche Leash mit welchem Board in welchem Gewässer verwendet werden kann.
Am Anfang solltest Du auf jeden Fall an windarmen oder windlosen Tagen lospaddeln, denn schon bei wenig Wind können kleine, kabbelige Wellen Dich unsicher werden lassen. Vor den ersten Paddelversuchen Wind- und Wettervorhersagen checken und bei einem unguten Gefühl lieber nicht lospaddeln.

Du bist auf der Suche nach einem Stand up Paddle Board? Schick uns gerne eine Anfrage und wir beraten Dich kompetent zu SUP, Paddel und Zubehör.


Das könnte ebenfalls interessant sein für Dich:



2018-06-17 09:54:08
Heute sprechen wir mit Roman Frühwald, einem klingenden Namen der österreichischen SUP Szene, einem Fixstarter bei renommierten Stand up Paddle Bewerben und einem Daueranwärter für das mehr ...

2019-03-17 08:27:00
Egal, ob Du Kitesurfer, Stand Up Paddler oder Wellenreiter bist, die Frage nach der richtigen Surfkleidung für Deine Sessions am Homespot oder auf Reisen beschäftigt alle gleichermaßen. Je nach mehr ...

2019-04-07 08:05:28
Kitesurfen ist (leider!) nach wie vor eine sehr von Männern dominierte Sportart. Doch auch immer mehr Frauen finden Gefallen daran und diese Pro Kitesurferinnen haben es so richtig drauf!Wir mehr ...


Kommentare

Suche 2 gebrauchte Allround SUP hardboards mit Paddel.

Susanne Jetschny, 19.08.2018 18:52
Einträge gesamt: 1

Kommentar eingeben