Für diese Webseite werden Cookies eingesetzt.
Für eine ordnungsgemäße Nutzung müssen Sie die Cookies für diese Webseite akzeptieren.
x

Bern

Bern Helme sind nicht wie womöglich vermutet in der Schweiz zuhause, nein, das Unternehmen das sich dem Kopfschutz von unmotorisierten Actionsportlern verschrieben hat, kommt aus Massachusetts in den Vereinigten Staaten von Amerika.
Bern Helme sind in vielen Sportarten beheimatet, neben Kitesurfer stattet Bern ebenfalls Radfahrer, Skater, Skifahrer sowie Snowboarder aus. Das Tragen von Helmen im Freizeitsportbereich, wie eben beim Kitesurfen ist in den letzten Jahren salonfähig geworden und wenn man genau hinsieht, dann ist der Helm inzwischen weit aus mehr als nur Kopfschutz. Vor allem stylishe Helme wie jene aus der Bern Kollektion werden beinahe schon vorrangig als modisches Accessoire getragen. Zudem eignen sich Helme ideal um Mounts für Actionsportkameras zu befestigen um sich bei seinem liebsten Hobby selbst zu Filmen.
Ist ein Helm zum Kitesurfen unbedingt nötig? Diese Frage muss wohl jeder für sich entscheiden, doch eines steht fest: Der Helm wird in den meisten Situationen deinen Kopf vor Verletzungen schützen. Vor allem bei Kitesurfern, die mit einem Kitefoil unterwegs sind, wird aufgrund der recht hohen Geschwindigkeiten kaum noch auf Helme verzichtet.
Doch wer steckt hinter Bern Helme? Gründer und Initiator ist Dennis Leedom, selbst ein passionierter Ski-, Snowboardfahrer und Skater. Er war jahrelang selbst ohne Helm unterwegs und musste all die Stürze auf sich nehmen, ohne einen Helm zu haben. Grund genug um Bern Helme zu gründen.
Seite 1 von 1
4 Artikel gefunden, zeige Artikel 1 - 4