Was ziehe ich beim Stand Up Paddling an? Die richtige SUP Bekleidung für jede Jahreszeit

06.07.2021 12:54

Stand Up Paddling ist noch eine recht junge Sportart, deshalb gab es bis vor einigen Jahren keine Wassersport Bekleidung, die zu 100% für diesen Sport geeignet war und alle Anforderungen erfüllt hat. Was ziehst Du also beim Stand Up Paddeln an?

 
Vielfach wurde aus Mangel an Alternativen auf Wassersport Bekleidung zurückgegriffen, die beim Kitesurfen oder Windsurfen eingesetzt wird, wie zum Beispiel Neoprenanzüge oder dicke Trockenanzüge. Die Anforderungen unterscheiden sich jedoch, da man beim Kitesurfen oder Windsurfen wesentlich mehr Zeit im Wasser verbringt als beim Stand Up Paddling. Wenn Du beim Stand Up Paddling nicht alle paar Minuten ins Wasser fällst, wirst Du also in einem Surf Neoprenanzug sehr schnell schwitzen und Dir wird bei warmen Lufttemperaturen sehr schnell heiß werden. Die Lösung ist also spezielle und funktionelle SUP Wear, mit welcher Du nicht schwitzt wie in einem Surf Neoprenanzug, aber mit der Dir bei kalten Wassertemperaturen bei einem Sturz ins Wasser auch nichts passiert.

Grundsätzlich gilt: Passe Deine SUP Kleidung immer an die Wassertemperaturen und nicht an die Lufttemperaturen an! Dieser Grundsatz ist besonders an warmen Frühlingstagen sehr schwierig, wenn die Lufttemperatur bei 20 bis 25 Grad liegt, aber das Wasser oft noch unter 10 Grad hat.

Stand up Paddler

Welche Aufgaben muss Kleidung zum Stand Up Paddeln erfüllen?

SUP Bekleidung muss im Wesentlichen folgende Aufgaben erfüllen:

  • Schutz vor kaltem Wasser beim Sturz ins Wasser
     
  • Wärmefunktion bei kalten Lufttemperaturen und leichtem Wind
     
  • Schutz vor der Sonne / UV-Strahlung
     
  • Schweiß vom Körper abtransportieren, damit Du beim Paddeln nicht stark schwitzt
     

Die richtige SUP Bekleidung für den Winter

Wenn Du auch im Winter Dein SUP nutzen möchtest, solltest Du bereits Vorerfahrung mitbringen, die richtige Ausrüstung verwenden und am besten nicht allein paddeln gehen.

Bei Wassertemperaturen knapp über dem Gefrierpunkt hast Du wenig Spielraum, wenn Du ins Wasser fällst und nicht die richtige SUP Bekleidung trägst! Im besten Fall trägst Du nur eine Unterkühlung davon, den schlimmsten Fall mit Schock wollen wir uns gar nicht ausmalen.

Für den Winter eignet sich beim Stand Up Paddling am besten ein Trockenanzug, und zwar ein spezieller SUP Trockenanzug, der auch atmungsaktiv ist. Diese Modelle halten Dich beim einem Sturz ins Wasser trocken, aber Du schwitzt nicht wie zum Beispiel beim Tragen eines dicken Neoprenanzugs mit 5 oder 6 Millimetern Dicke.

Unter dem Trockenanzug trägst Du an kalten Tagen Sportbekleidung wie zum Beispiel Skiunterwäsche, die Dich warmhält. Der SUP Trockenanzug selbst hat nur eine geringe Wärmefunktion, aber er schützt Dich vor dem kalten Wasser. SUP Trockenanzüge liegen nicht dicht am Körper an wie ein Neoprenanzug, sondern lassen Dir etwas Spielraum zum Bewegen bei den Paddelschlägen. An den Hand- und Fußgelenken sowie am Hals schließt der Trockenanzug eng mit dem Körper ab, sodass beim Sturz in den See kein Wasser in den Trockenanzug gelangen kann.

Kiteladen Tipp: Zusätzlich zu Deinem Trockenanzug trägst Du im Winter am besten eine Neoprenhaube, Handschuhe und natürlich Schuhe. Manche bevorzugen Neoprenschuhe, manche verwenden sogar Gummistiefel.

Stand up Paddler im Winter mit Trockenanzug

Die richtige SUP Bekleidung für den Frühling

Wenn die Lufttemperaturen im April die 20 oder sogar die 25 Grad Marken erreichen, wird man eventuell dazu verleitet, in zu dünner Bekleidung oder gar in Badesachen zu paddeln. Das solltest Du aber bei kalten Wassertemperaturen auf keinen Fall machen! Der atmungsaktive Trockenanzug ist auch in den Frühlingsmonaten die beste SUP Bekleidung. In dieser Zeit trägst Du einfach nur atmungsaktive (Sport)-unterwäsche drunter, damit Dir beim Paddeln nicht zu warm wird. Wenn das Wasser noch kalt ist, solltest Du auf jeden Fall Schuhe tragen, denn es ist unvermeidbar, dass Deine Füße beim Paddeln nicht ab und zu nass werden.

Im Spätfrühling, wenn die Wassertemperaturen wärmer werden, kannst Du beispielsweise auf einen so genannten „Long John“ ausweichen. Dabei handelt es sich um einen speziellen Schnitt eines sehr dünnen Neoprenanzugs (meist 1,5 mm), bei welchem die Beine und der Oberkörper bedeckt sind, aber die Arme frei bleiben. Das schränkt Dich beim Paddeln nicht ein und Dein Körper bleibt trotzdem warm, aber der Neopren ist dünn genug, damit Du nicht schwitzt. Sollte die Lufttemperatur kühler werden, kannst Du den Long John mit einem Quick Dry Oberteil kombinieren.

Kiteladen Tipp: Statt dicker Neoprenschuhe kannst Du bei wärmeren Wassertemperaturen auch dünne Neoprensocken verwenden!

Stand up paddler mit Board und Paddel

Die richtige SUP Bekleidung für den Sommer

Bei warmen Wasser- und Lufttemperaturen bietet sich natürlich Badebekleidung zum Paddeln an, aber gerade dann, wenn Du längere Strecken paddeln möchtest, ist Badebekleidung nicht geeignet. Erstens schützt Dich Badebekleidung nicht vor der Sonne und zweitens können durch die Paddelbewegungen (und auch durch das Schwitzen bei Anstrengung) Scheuerstellen am Körper entstehen. Aber auch dafür gibt es Lösungen! Es gibt spezielle dünne SUP Shorts oder auch SUP Leggings und Lycras, die Deinen Körper sowohl vor der Sonne als auch vor Scheuerstellen schützen. Diese dünne SUP Wear trocknet schnell wieder und sieht auch noch gut aus!

Ganz wichtig ist im Sommer die Kopfbedeckung, denn an einem heißen Sommertag mit leichtem Wind merkst Du auf dem Wasser vielleicht gar nicht so schnell, wie stark die Sonne auf Deinen Kopf scheint. Neben einer ausreichenden Flüssigkeitszufuhr solltest Du im Sommer immer auch auf die passende Kopfbedeckung und den Sonnenschutz in Form einer geeigneten Sportsonnencreme und einer Sonnenbrille achten. Das Wasser reflektiert das Sonnenlicht stark, sodass Du einer starken UV-Strahlung ausgesetzt bist.

Stand up paddler sitzend am Board bei sonnenuntergang

Die richtige SUP Bekleidung für den Herbst

Auch im Herbst kommt es bei der Wahl der richtigen SUP Bekleidung darauf an, wie warm das Wasser ist. Im Frühherbst kann die Wassertemperatur noch bei über 20 Grad liegen, aber die Luft fühlt sich gerade morgens und abends kühler an. Bei diesen Bedingungen eignen sich SUP Longpants oder Leggings mit 1,5 bis 2 Millimeter Stärke. Dazu kombinierst Du am besten ein atmungsaktives Shirt und nimmst eine SUP Zip Jacke mit, falls die Lufttemperaturen noch kühler werden. Beim Stand Up Paddeln im Herbst bewährt sich das Zwiebelprinzip – je nach Lufttemperatur ziehst Du noch ein Kleidungsstück aus oder an. Ersatzkleidung transportierst Du am besten in einem Drybag.

Kiteladen Tipp: Behalte im Herbst die Wassertemperaturen stets im Auge, denn ab einem gewissen Zeitpunkt wird das Wasser dann auch kühl und Du solltest wieder auf einen geeigneten SUP Trockenanzug umsteigen.

Die richtige SUP Bekleidung kombinieren!

KITELADEN Tipp: Ein Trockenanzug hat zwar einen höheren Anschaffungspreis, aber Du kannst diesen viele Jahre tragen und gerade in Mitteleuropa ist die Wassertemperatur eher kalt als warm, weshalb der Trockenanzug sehr oft die richtige Wahl sein wird. Achte beim Kauf unbedingt darauf, dass der Trockenanzug richtig sitzt – die meisten Hersteller bieten unterschiedliche Modelle für Frauen und Männer an.

Wenn Du so viele Paddel Sessions wie möglich rund ums Jahr erleben möchtest, solltest Du folgende SUP Kleidungsstücke besitzen:

  • Passenden Trockenanzug + Skiunterwäsche für darunter
     
  • Neoprenschuhe und Neoprensocken (eventuell Gummistiefel mit dicker Sohle für den Winter)
     
  • SUP Long John oder SUP Pants kombiniert mit einem langärmeligen Oberteil
     
  • SUP Shorts und Lycra
     
  • Neoprenhandschuhe und Haube
     
  • Kopfbedeckung
     

Mit dieser SUP Bekleidung bist Du für alle Jahreszeiten gerüstet. Wenn Du bei kalten Wassertemperaturen nicht paddeln möchtest, kannst Du Deine SUP Bekleidung wie folgt zusammenstellen:

  • Neoprensocken
  • SUP Long John oder SUP Pants kombiniert mit einem langärmeligen Oberteil
  • SUP Shorts und Lycra
  • Kopfbedeckung

Wir wünschen Dir auf Deinen SUP Touren viel Spaß! Wenn Du Fragen zur richtigen SUP Bekleidung hast, sende uns gerne eine Mail und wir beraten Dich. Gerne kannst Du zu unseren Öffnungszeiten in unserem SUP Shop in Oberndorf bei Salzburg vorbeikommen oder einen Termin für einen individuellen Besuch im Shop vereinbaren!


Das könnte ebenfalls interessant sein für Dich:



2021-03-25 16:31:43
Spätestens nach Deiner ersten SUP Saison wirst Du feststellen, dass ein günstiges Alu Paddel zwar für den Anfang eine gute Wahl war, aber wenn Du den Sport regelmäßig ausüben möchtest, führt kein Weg mehr ...

2020-01-31 12:52:23
Egal, ob Du Kitesurfer, Stand Up Paddler oder Wellenreiter bist, die Frage nach der richtigen Surfkleidung für Deine Sessions am Homespot oder auf Reisen beschäftigt alle gleichermaßen. Je nach mehr ...

2018-05-22 12:35:14
Stand Up Paddling erfreut sich gerade auf jedem See größter Beliebtheit und auch am Meer sieht man immer öfter Paddler in den Wellen. Fließgewässer und Wildwasser eignen sich aber ebenso um Stand Up mehr ...


Kommentar eingeben

Die Erfassung durch Google Analytics auf dieser Website wird zukünftig verhindert.