SUP Paddel - Stand up Paddle

Stand up Paddling ist ein Sport für Jedermann und doch unterscheiden sich die Anforderungen an das SUP Material von Sportler zu Sportler maßgeblich. Neben der Wahl des richtigen SUP Boards ist auch die Wahl des richtigen SUP Paddel von enormer Bedeutung für den Spaß am Wasser. Sehr viele Stand up Paddler entscheiden sich für ein längenverstellbares Paddel (Vario Paddle), vor allem wenn sie dieses Paddel mit weiteren Familienmitgliedern teilen wollen oder der Platz im Auto für ein fixes SUP Paddel nicht reicht.

Doch nicht nur die Länge des SUP Paddels ist ausschlaggebend, sondern auch das Material des Schaftes spielt eine große Rolle. Meist sind es Anfänger oder River SUPer, die auf ein Alu Paddel aufgrund des robusten Materials und des günstigen Preises zurückgreifen. Umso sportlicher man zugange ist, umso leichter soll das SUP Paddel sein und umso mehr Carbon/Fiberglas Anteil hat dann auch das SUP Paddel.

In der Regel bestimmt die Höhe des Carbon Anteils auch den Preis des SUP Paddels. Hat man sich in Bezug auf Länge und Schaft des SUP Paddels entschieden, geht es um das SUP Paddelblatt. Auch hier ist die Größe und die Form ausschlaggebend und natürlich kommt es auch darauf an, was man damit vor hat, wie kräftig man ist und ob man lieber gemütliche SUP Touren fahren will oder sportlich schnell mit einem Race SUP unterwegs sein will.
Seite 1 von 1
28 Artikel gefunden, zeige Artikel 1 - 28

SUP Paddel für Anfänger

Als Stand up Paddle Anfänger musst Du Dir keine allzu großen Gedanken zum Paddel machen. Zu Beginn ist es erstmal wichtig aufs Board zu kommen und die ersten Paddelschläge zu machen. Hast Du die Balance am Stand up Paddle Board gefunden, ist es wichtig von Anbeginn die richtige Paddeltechnik einzusetzen und keinen falschen Bewegungsablauf einzustudieren.

Das erste SUP Paddle ist meist aus Alu sowie recht preisgünstig und das ist auch gut so. Alupaddel mit Plastikblatt haben nämlich den großen Vorteil vollkommen unempfindlich gegenüber Stößen und Kratzern zu sein. Und selbst wenn es ein SUP Anfänger hin bekommt ein robustes Alupaddel zu zerstören, so ist der Verlust nicht allzu groß.

Alupaddel haben im Vergleich zu hochwertigen Paddel ein höheres Gewicht und meist einen plumpen und etwas dicken Aluschaft. Doch der große Vorteil ist die Unverwüstlichkeit von Alu Paddel.


SUP Paddel für Fortgeschrittene

SUP Paddel für Fortgeschrittene müssen nicht zwangsläufig hochpreisige Vollcarbon Paddel sein. Neben Vollcarbon Paddel gibt es auch leichte Glasfaser Paddel und Carbon Paddel mit einem geringeren Carbon Anteil. Diese Paddel finden sich in einem mittleren Preissegment und haben dennoch einen großen Gewichtsvorteil zu den schweren Alupaddeln.

Sogenannte GFK (Glasfaserkomposit) oder umgangssprachlich auch Fiberglas Paddel genannt, sind sehr robust, bieten einen guten Komfort und der Schaft hat Flex. Dennoch ist das Paddelblatt sehr viel steifer und überträgt die Kraft besser als ein günstiges Kunststoff Blatt. Diverse SUP Paddelhersteller kombinieren auch einen GFK Schaft mit einem Carbonblatt und können somit alle Vorteile nutzen und ein sportliches SUP Paddel zu einem günstigen Preis anbieten.

Im Kiteladen Sortiment findest Du eine breite Auswahl an Glasfaser SUP Paddel von verschiedenen Marken Herstellern.


SUP Carbon Paddel

Die leichtesten Paddel am Markt sind Carbon SUP Paddel. Doch neben dem geringen Gewicht zeichnen sich Carbon SUP Paddel auch durch Steifigkeit aus. Nicht zuletzt wird Carbon deshalb auch im Rennsport eingesetzt.

Der Verbundstoff aus Epoxidharz und Kohlenstofffasern kann bei richtiger Anwendung in jede Form gebracht werden und zeichnet sich durch sein äußerst geringes Gewicht bei hoher Festigkeit aus. Wenn Du einmal ein SUP Carbon Paddel in der Hand hattest, willst Du niemals mehr ein Alupaddel haben. Gerade auf längeren SUP Touren macht sich das geringe Gewicht und das filigrane Design der Carbon Paddels bezahlt. Einzig: Carbon SUP Paddel sind nicht stoßfest, darum sollte man dem Paddelblatt besondere Aufmerksamkeit in Ufernähe zukommen lassen, um Berührungen mit Steinen und dem Grund zu vermeiden.