Touring SUP Testbericht: Naish One 12‘6‘‘

21.07.2019 08:03

Das Naish One 12‘6‘‘ ist beinahe so alt wie das Stand Up Paddeln selbst. Beinahe lässt sich die Frage stellen was zuerst da war: das Stand Up Paddeln oder das Naish One. Das Kiteladen Testteam hat das Naish One iSUP bei zahlreichen Touren getestet, um Dir einen genauen Eindruck dieses Touring Boards vermitteln zu können.

Touring SUP Naish One 12'6''

SUP Shape Naish One 12‘6‘‘

Der Shape des Naish One iSUP hat sich zugegebener Maßen über die Jahre kaum geändert. Eine runde Outline, eine spitze Nose, ein Squash Tail und bis auf die leichte Anhebung der Nose, absolut keinen Rocker. Robby Naish selbst sagt: Ein perfekter Shape kann nicht verbessert werden!

Uns gefällt die Breite von 30‘‘, welche das Naish One zu einem der stabilsten Touring SUPs am Markt macht. Damit lässt sich selbst in unruhigen Gewässern paddeln, ohne befürchten zu müssen, dass man vom Board fällt. Der stromlinienförmige Shape schneidet beim Paddeln durchs Flachwasser und bedingt durch die nicht vorhandene Rockerlinie wird das Paddeln bei Wellen zunehmend schwierig.

SUP Konstruktion Naish One 12‘6‘‘

Ab den Naish One 2020er SUPs wird eine X-weave Dropstich Konstruktion verbaut, welche es erlaubt das Stand up Paddle Board mit bis zu 20 PSI aufzupumpen (bis vor kurzem waren maximal 15PSI empfohlen). Zusätzlicher Druck bedeutet zusätzliche Steifigkeit! Das vermittelt uns auch der Naish Boarddesigner Damien Girardin eindringlich im Gespräch. Das Naish One ist eine Single Layer Konstruktion mit Double Layer (gedoppelten) Rails. Lediglich in der Mitte des Unter- und Oberdecks wurde ebenfalls gedoppelt, was Naish einen „Wide Single Stringer“ nennt.

Beeindruckend ist tatsächlich die Steifigkeit des Naish One 12‘6‘‘, welche vor allem bei leicht unruhigen Bedingungen und schnellem Paddeln einen außergewöhnlich großen Unterschied macht. Einziger Nachteil: das Aufpumpen bis zu einem Druck von 20 PSI ist nicht ganz einfach und geht über das gewöhnliche Aufwärmtraining hinaus. Die mitgelieferte Naish SUP Pumpe mit dünnem Schaft und 2-Wege-Ventil erleichtert das Pumpen jedoch um einiges.

Stand up Paddler vor Bergkulisse

SUP Board Features

Trotz der Gutmütigkeit des Naish One ist es immer noch ein Touring SUP mit eigener Race Klasse (N1SCO). Wahrscheinlich wird aus diesem Grund beim Naish One auf zahlreiche Accessoires verzichtet. Lediglich am Tail des Boards und an der Nose befindet sich eine Öse zur Befestigung einer Leash. Darüber hinaus ist das Naish One mit einem Gepäcknetz und einem gepolsterten Tragegriff ausgestattet. Die Nummerierungen am EVA Pad dienen dazu, den perfekten Stance für Race Turns leicht wiederzufinden. Die Single Slide In Finne ist werkzeuglos und einfach zu montieren.

Unserer Meinung nach hat das Naish One alles was ein Touring SUP braucht. Trotz der einfachen Handhabung der Slide In Finne würden wir uns dennoch eine US Box Finnensystem wünschen. Der Grund: US Box Finnen bekommt man in verschiedenen Formen und Größen im Zubehörhandel.

Fazit Naish One 12‘6‘‘ SUP

Als Touring SUP der ersten Stunde hat das Naish One zurecht viele Nachahmer am Markt gefunden. Doch der Shape alleine macht kein gutes Stand up Paddle Board aus. Uns überzeugt die Steifigkeit, der fantastische Geradeauslauf des Naish One 12‘6‘‘ und auch die Kippstabilität, welche es bereits für ambitionierte SUP Anfänger attraktiv macht, die nicht erst den Umweg über ein breites Allround SUP gehen wollen! Naish selbst empfiehlt dieses Board bis zu einem Körpergewicht von maximal 104kg.

Stand up Paddle Board am Lago di Bolsena

Wenn Du noch mehr über SUP Boards erfahren wissen willst, dann lies weiterhin unseren Blog oder sende uns eine Nachricht.


Das könnte ebenfalls interessant sein für Dich:



2019-06-09 11:29:59
In diesem Beitrag geht es aber nicht um das Stand up Paddle Board, sondern ganz detailliert um das SUP Paddel! Wie Du vielleicht schon gesehen hast, gibt es unglaublich viele verschiedene Paddel! Es mehr ...

2019-03-17 08:27:00
Egal, ob Du Kitesurfer, Stand Up Paddler oder Wellenreiter bist, die Frage nach der richtigen Surfkleidung für Deine Sessions am Homespot oder auf Reisen beschäftigt alle gleichermaßen. Je nach mehr ...

2018-07-05 13:26:21
Die Spleene Door kennt jeder Kitesurfer und fast jeder hat irgendwann eine gefahren. Sei es am Beginn der Kitekarriere oder als Zweitboard für die Leichtwindtage. Die Spleene Door hat den Markt mehr ...


Kommentar eingeben