SUP Technik: Stand Up Paddling lernen

02.02.2020 06:45

Du freust Dich schon auf Deine erste SUP Session oder hast bereits die ersten Erfahrungen gemacht und willst nun wissen wie man auf einem Stand Up Paddle Board korrekt paddelt? Die richtige SUP Technik hilft Dir sowohl schneller voran zu kommen als auch als auch Verletzungen vorzubeugen. Insgesamt wollen wir Dir mit diesem Beitrag helfen, mehr Spaß am Stand Up Paddeln zu haben und eine schnelle Verbesserung Deiner Lernkurve. Stand Up Paddling ist grundsätzlich kein extrem schwieriger Sport, aber mit der richtigen Technik wirst Du feststellen, dass Du eine bessere Figur auf dem Stand Up Paddle Board machst, der Trainingseffekt größer ist und Du zum Beispiel längere Strecken ohne Pausen oder reinfallen paddeln kannst.

Außerdem hilft Dir Stand Up Paddling dabei, Deine Balance zu verbessern und Deinen Core sowie Oberschenkel und Rumpf zu trainieren. Es gibt nichts Besseres als nach einem stressigen Tag abschalten zu können und Dich in der Natur und an der frischen Luft zu bewegen. Und außerdem macht Stand Up Paddeln unheimlich viel Spaß! In den ersten Minuten wirst Du Dich wahrscheinlich unsicher und wackelig fühlen, aber gerade die breiten Allround-Boards, die wir für SUP Anfänger empfehlen, sind sehr kippstabil und außer ins Wasser zu fallen, kann Dir nichts passieren. Bereits nach den ersten zwei bis drei Sessions wirst Du Dich schon deutlich sicherer fühlen und kaum noch ins Wasser fallen!

Stand Up Paddeln ist ein Sport für Jedermann und egal ob jung oder alt, ob talentiert oder nicht, Du benötigst keinerlei Erfahrung in anderen Boardsportarten und musst auch keinerlei körperliche Voraussetzungen mitbringen. Lies Dir konzentriert diesen Beitrag durch, hier erfährst Du die SUP Basic Technik, um im Anschluss am Wasser weiter zu üben.

Gloryboards Stand up PAddler

SUP Technik beginnt beim Aufpumpen des Stand Up Paddle Boards

In Deutschland, Österreich und der Schweiz werden hauptsächlich aufblasbare SUP Boards verwendet. Der Grund dafür ist, dass die wenigsten Paddler einen Lagerplatz direkt am Wasser haben, ein SUP Hardboard nicht transportieren können oder auch zuhause keinen Platz für ein SUP Board mit mindestens 2,5 Meter Länge und einer Breite von ca. 80 Zentimeter haben. Die gute Nachricht ist: aufblasbare SUP Boards sind nicht schlechter als Hardboards und es kommt es natürlich auf den Anwendungsbereich an. Für so manche Zwecke werden inzwischen aufblasbare SUP Boards den Hardboards vorgezogen. Aufblasbare SUP Boards sind auch äußerst robust und deshalb werden an den meisten SUP Verleih Stationen ausschließlich aufblasbare SUP Boards angeboten.

Wie hart muss ich das SUP Board aufpumpen?

Das ist je nach SUP Board unterschiedlich, doch die Hersteller erwähnen die PSI Anzahl direkt neben dem Ventil zum Befüllen des SUP Boards. Aktuell liegt die PSI Zahl für die guten SUP Boards etwa zwischen 15 und 21 PSI. Wie Du Dir wahrscheinlich denken kannst, bedeutet mehr Druck natürlich auch ein steiferes Board, mehr Stabilität und somit eine höhere Geschwindigkeit beim Paddeln. Die Kehrseite der Medaille ist, dass es gar nicht so einfach ist ein SUP Board mit 20 PSI und einer Handpumpe zu befüllen. Doch mit der richtigen Technik und der richtigen SUP Pumpe ist auch dies zu bewältigen und es wärmt Dich hervorragend für die folgende SUP Session auf.

In der Regel werden neue SUP Boards mit einer Pumpe des Herstellers verkauft. Gute SUP Pumpen haben einen dünnen, dafür langen Zylinder, um mit relativ wenig Kraft einen hohen Druck erzeugen zu können. Darüber hinaus haben moderne Doppelhub SUP Pumpen ein Umschaltventil, welches das Pumpen ausschließlich auf das Runterdrücken des Schaftes beschränkt und dafür sorgt, dass beim Rausziehen des Schaftes kein Pumpen erfolgt. Dadurch musst du beim Aufpumpen Deines SUP Boards weniger Kraft aufwenden. Wenn Du mit dem Aufpumpen beginnst und noch kaum Luft im Inneren des SUP Boards ist, spürst Du kaum Widerstand und das Pumpen fühlt sich einfach an. Du stehst gerade hinter der SUP Pumpe und fixierst mit Deinen Füßen die Pumpe am Boden. Du beugst Dich leicht über die SUP Pumpe und streckst/beugst abwechselnd Deine Arme. Das funktioniert sehr gut bis das SUP Board in etwa zu ¾ befüllt ist. Dann wirst Du immer mehr Widerstand spüren, jetzt empfiehlt es sich die Pumpe auf den Einweg-Modus umzustellen und beim Pumpen die Arme gestreckt zu lassen und dafür beim Drücken nach unten die Knie anzuwinkeln. Mit dieser Bewegung kannst Du Dein gesamtes Körpergewicht einsetzen, um den Kolben der SUP Pumpe nach unten zu drücken und Dein Board gemäß den Angaben des Herstellers korrekt aufpumpen.

TIPP: Vergiss nicht vor dem Aufpumpen den (meist roten) Knopf in der Mitte des Ventils nach oben zu drücken. Ansonsten entweicht der Druck aus dem Board, sobald Du die Pumpe vom SUP Ventil entfernst. Und für den Fall, dass Dir manuelles Aufpumpen zu anstrengend ist, findest Du auch elektrische SUP Pumpen im Kiteladen Sortiment.

Wie lange dauert es, ein SUP Board aufzupumpen?

Das kommt auf die Größe des SUP Boards, auf die PSI Empfehlung des Herstellers und auf die verwendetet Pumpe an und natürlich auch wie fit Du an der Pumpe bist. Grob gesagt musst Du fünf bis zehn Minuten zum Aufpumpen des SUP Boards einrechnen.

SUP Technik: Wie halte ich das SUP Paddel richtig?

Sieht man sich ein SUP Paddel von der Seite an, so fällt unweigerlich der Knick zwischen Paddel Schaft und Paddelblatt auf. Doch entgegen der Meinung von vielen SUP Beginnern muss der Knick des Paddels nach vorne zeigen! Durch das gewünschte und gezielte Entweichen des Wassers an den Seiten des Paddelblatts werden erst gerade Paddelzüge möglich. Zeigt der Knick des Paddelblatts nach hinten, so ist ein kontrollierter und gerader Paddelzug nicht möglich.

Auf welche Länge stelle ich das SUP Paddel ein?

Grundsätzlich variiert die SUP Paddellänge nach den jeweiligen Präferenzen und manches Mal auch nach der jeweiligen SUP Disziplin. Es gibt kein richtig und falsch. Dennoch hat sich herausgestellt, dass die meisten mit folgender Einstellung gut klarkommen: Stelle Dich aufrecht hin, halte das Paddel mit der linken Hand am Schaft und positioniere das SUP Paddel senkrecht vor Dir, sodass das Paddelblatt den Boden berührt. Dann legst Du Deine rechte Hand auf das Griffstück am oberen Ende und ziehst das Vario Teil solange aus dem Schaft bis Deine rechte Hand nur mehr einen leichten Knick aufweist. Anschließend fixierst Du noch die Vario Klemme am Paddel und dann kann es auch schon losgehen.

SUP Paddel Technik und der richtige Stance am SUP Board

Das SUP Paddel hilft Dir nicht nur um auf dem SUP Board flott und zügig voran zu kommen, es kann Dir auch eine große Hilfe sein, um auf dem SUP Board bei Wellengang ähnlich wie ein Seiltänzer Dein Gleichgewicht zu balancieren. Bevor wir jedoch über die Basics der SUP Paddeltechnik sprechen, ist es ganz wichtig die richtige Position für Deine Füße am SUP Board zu definieren. Der Abstand Deiner Füße sollte der Schulterbreite entsprechen und Deine Füße sollen parallel zur Boardkante stehen. Die Position des SUP Griffs ist austariert, sodass es beim Tragen nicht nach vorne oder hinten kippt, darum dient diese Sektion auch als Anhaltspunkt für Deinen Standbereich.

Um die höchste Effizienz je Paddelschlag zu erzielen, ist es enorm wichtig das SUP Paddel richtig zu greifen. Fasse mit einer Hand an den Paddelgriff und mit der anderen Hand an den Schaft des Paddels, dann führst Du das SUP Paddel über Deinen Kopf und achtest darauf, dass Deine Arme einen 90 Grad Winkel erzeugen. Mit dieser Griffbreite erzielst Du die höchste Kraftentfaltung bei jedem Paddelschlag.

Stand up Paddler

SUP Basis Paddelschlag: So geht’s!

Du stehst aufrecht auf dem SUP Board, Deine Knie sind leicht geneigt und Dein Blick richtet sich nach vorne bzw. in Deine gewünschte Richtung. Wenn Du nun zum Paddelschlag ansetzt, musst Du darauf achten, Deine Kraft aus dem Rumpf zu mobilisieren und nicht aus den Armen heraus zu paddeln. Achte darauf, dass Deine Arme während des Paddelns komplett gestreckt bleiben. Tauche das Paddel soweit es Dir bequem möglich ist, vor Dir ins Wasser ein, indem Du Deinen Rumpf etwas nach vorne beugst. Das Paddel muss bis zum Schaft ins Wasser eintauchen und der Paddelzug endet etwa bei Deinen Fersen. In diesem Bereich liegt die maximale Effizienz eines Paddelschlags. Im letzten Viertel des Zugs bevor Du das Paddel aus dem Wasser ziehst, drehst Du das Paddel leicht nach außen, damit erzielst Du einen besseren Geradeauslauf und musst weniger oft die Seite beim Paddeln wechseln. Je nach Board nach SUP Board Modell ist es unterschiedlich wie viele Paddelschläge man auf einer Seite machen kann, als Richtwert gelten vier bis sechs Paddelschläge bei einem Allround SUP Board.

Hinweis: Korrekt ausgeführte Paddelzüge erlauben es mehr Züge auf einer Seite zu machen, bevor man die Seite wechseln muss, um weiterhin die Richtung beizubehalten.

Wir hoffen, dass wir Dir mit diesem Beitrag helfen können, die ersten Meter auf Deinem SUP Board zurückzulegen! Wenn Du noch Fragen zur Technik oder einer SUP Ausrüstung hast, helfen wir Dir gerne weiter! Das Kiteladen Team ist Dein Spezialist für aufblasbare Stand Up Paddle Boards und SUP Paddel.

Achte bitte immer auf die korrekte Ausrüstung beim Stand Up Paddeln. Auch wenn es keine Extremsportart ist, lauern Gefahren. Die richtige SUP Kleidung ist nicht nur in den kalten Wintermonaten von Nöten und eine SUP Leash gehört zu jedem Stand Up Paddle Board in allen Bedingungen. Es kann passieren, dass das Wetter umschlägt und der Wind lässt auch an Binnenseen Wellen entstehen, mit denen Du vor allem als SUP Beginner nicht zurechtkommen wirst.


Das könnte ebenfalls interessant sein für Dich:



2020-01-26 14:15:54
Mit dem Kauf eines aufblasbaren SUP oder eines Stand up Paddle Hardboards stehst Du ebenso vor der Wahl des richtigen SUP Paddels. Du bist noch neu beim Stand up Paddeln und fühlst Dich jetzt schon mehr ...

2020-01-31 12:52:23
Egal, ob Du Kitesurfer, Stand Up Paddler oder Wellenreiter bist, die Frage nach der richtigen Surfkleidung für Deine Sessions am Homespot oder auf Reisen beschäftigt alle gleichermaßen. Je nach mehr ...

2020-01-29 18:31:16
Wir haben den vergangenen Sommer das aufblasbare Naish Nalu SUP 2020 ausgiebig getestet und wollen hier einen objektiven und umfangreichen Überblick geben. Naish ist kein Neuling in der Stand Up mehr ...


Kommentar eingeben

Die Erfassung durch Google Analytics auf dieser Website wird zukünftig verhindert.