Touring SUP Board Testvergleich für Einsteiger

11.05.2020 14:00

Stand Up Paddeln hat den Sprung zum Breitensport geschafft - ein gutes Allroundtraining am Wasser und an der frischen Luft sind wohl die besten Zutaten für immer mehr aktive Hobbysportler. Doch nicht nur die Anzahl an Paddlern steigt von Jahr zu Jahr auch die Anzahl an Boardmodellen, SUP Herstellern und Konstruktionsweisen steigt zunehmend. Mittlerweilen bietet der Markt für jedes Budget das passende Stand up Paddle Board. Wir haben uns bei diesem Touring SUP Testvergleich aber nicht auf die hochpreisigen Platzhirsche fokussiert, sondern wir haben bei diesem Testbericht einen Blick auf Touring SUP Boards von € 600 bis knapp unter eintausend Euro geworfen.

Touring Stand Up Paddle Boards sind zwar nicht die klassischen Einsteiger Boards, doch viele sportliche Hobby Athleten mit etwas Erfahrung in Boardsportarten oder einem guten Körpergefühl, kommen mit den etwas schmäleren, aber schnelleren Touring Boards spielend zurecht. Zudem hat der sportliche SUP Einsteiger jede Menge Luft nach oben und wird nicht bereits nach der ersten Stand Up Paddle Saison das Board wechseln wollen.

Touring SUP Board Überblick

Touring SUP Board für Anfänger

Natürlich sind längst nicht alle Touring Stand Up Paddle Boards für Anfänger zu empfehlen, doch einige der Shapes eignen sich geradezu perfekt und lassen kaum Wünsche offen, was den Komfort beim Paddeln betrifft. Vor allem die Breite in der Mitte des Boards ist für den Komfort, also ein gut ausbalanciertes SUP, zuständig. Mittlerweile werden viele Touring Stand Up Paddle Boards mit einer Breite von bis zu 32 Inch entwickelt, welche damit zumindest mittig genauso breit sind wie Allround Boards, die üblicherweise an SUP Einsteiger empfohlen werden. Der gute bis sehr gute Geradeauslauf von Touring Boards macht SUP Beginner das Paddeln von längeren Strecken oder Touren einfacher, da der Shape des Boards mehr Paddelschläge auf einer Seite zulässt, ohne die Seite wechseln zu müssen. Bedingt durch die Form haben inflatable Touring Boards im Vergleich zu Allround SUP Boards weniger Volumen. Da aufblasbare SUP Boards in der Regel ohnehin eher zu viel Volumen als zu wenig Volumen aufweisen, werten wir diesen Punkt als Vorteil für Touring Boards. Wenn Du mehr zum passenden Volumen von SUP Boards erfahren willst, dann lies mal diesen Stand Up Paddle Beitrag im Kiteladen Blog.

Darüber hinaus zeichnen sich Touring Boards durch eine dezente bis kaum vorhandene Rockerlinie aus, lediglich die Nose von vielen Touring SUPs ist ein wenig hochgezogen, um bei leicht welligen Bedingungen besser das Wasser zu durchschneiden und nicht unters Board zu drücken. Dies wirkt sich vor allem positiv auf die Geschwindigkeit beim Paddeln aus.

Touring SUP Vergleich: SUP Konstruktionen im Test

Unabhängig von den verwendeten Materialien und der jeweilig angewendeten Dropstitch Methode unterscheidet man folgende Bauweisen bei aufblasbaren Stand Up Paddle Boards:

  • Single Layer SUP Board mit geklebten Double Layer Rails

Wie der Name schon sagt, wird bei SUP Boards dieser Bauart lediglich eine Lage PVC als Volumenkörper und Außenhaut zugleich verbaut. Aber keine Angst, diese Boards sind dennoch stabil und überraschend leicht. Die Steifigkeit im Vergleich zu Double Layer Boards ist etwas geringer. Die gedoppelten Rails, also die Kanten des Boards sind mit einer zweiten Lage verklebt, damit das SUP bei Kontakt mit dem Steg oder anderen Gegenständen nicht beschädigt werden kann.

  • Double Layer SUP Board mit geklebten Double Layer Rails

Eine doppelte Schicht PVC an Ober- und Unterseite des aufblasbaren SUP Boards bringt zwar mehr Steifigkeit zum Vorschein, aber auch mehr Gewicht. Hierbei fällt nicht nur das Gewicht der zweiten PVC Lage auf, sondern vor allem der Kleber, der die beiden Lagen verbindet. Je nach verwendeten Materialien kann es dazu führen, dass das Board bis zum Doppelten des Gewichts eines Single Layer SUP Boards auf die Waage bringt. Die Rails sind ebenso gedoppelt und verklebt.

  • Double Layer Fusion SUP Board mit geklebten Double Layer Rails

Die Fusion Technologie verändert zunehmend den iSUP Markt. Mit hohem Druck und großer Hitze werden zwei Lagen PVC-Material miteinander verschweißt. Dies bringt eine äußerst steife Verbindung zum Vorschein und benötigt keinen Klebstoff für die Verbindung. Bei den Rails wird aufgrund der Rundung aber nach wie vor auf geklebte Rails gesetzt. SUP Boards in Fusion Layer Bauweise sind aktuell die leichtesten iSUP Boards und bringen auch die größte Steifigkeit mit.

Touring SUP Board Testvergleich: Naish, STX, Glory Boards

Bei diesem iSUP Board Testvergleich haben wir uns drei unterschiedliche SUP Boards in verschiedenen Bauweisen im mittleren Preissegment angesehen. Grundsätzlich muss man sagen, dass ein ordentlicher SUP Tourer bei einem Budget von etwa € 600,- beginnt. Natürlich bekommst Du beim Discounter manchmal ein günstigeres SUP Board angeboten, doch in der Regel sind dabei die Materialien und/oder die Konstruktionsweise veraltet. Wenn Du mehr über den Unterschied von Marken SUPs und Discounter SUPs erfahren willst, dann lies hier weiter.

Touring SUP Board Lieferumfang

Naish ONE 12‘6 x 30‘‘

Robby Naish hat mit der gleichnamigen Marke Naish den Stand Up Paddle Sport maßgeblich geprägt aber auch bekannt gemacht. Naish bietet eine breite Auswahl an Stand Up Paddle Boards, sowohl zahlreiche Hardboards, als auch eine umfangreiche Range aufblasbarer Boards. Die Marke Naish hat im SUP Bereich eine Vorreiter Rolle als Innovationsführer inne, nicht zuletzt deswegen, weil manche der Shapes von fast jedem Hersteller kopiert worden sind. In diesem SUP Testvergleich haben wir uns für das NAISH One 12‘6‘‘ entschieden. Das Naish One findet sich seit Jahren beinahe unverändert im Naish Sortiment. Robby sagt: Der Shape des Naish One lässt sich nicht mehr verbessern, darum bleibt es, wie es ist. Dies gilt allerdings nur für den Shape und das Design des Naish One Touring SUP, die Bauweisen und Materialien wurden an die jeweilig aktuellen Fortschritte angepasst.

Touring SUP Board Naish One

STX Tourer 11‘6 x 32‘‘

Eine relativ jung holländische Marke mit unglaublich viel Wassersport Know-how im Background. Die Jungs von STX sind nicht nur hervorragend vernetzt in der Branche, unter dem Brandnamen PROLIMIT werden auch hochwertige Neopren Anzüge und eine eigene SUP Textil Linie verkauft. Die aufblasbaren SUP Boards von STX haben in den letzten Jahren eine steile Qualitätskurve hingelegt. Wir erinnern uns noch an die ersten Boards von STX, die äußerst schwer waren und auch die Verarbeitung war nicht immer perfekt. Doch diese Zeiten sind längst vorbei, die aktuellen SUP Boards sind mit modernsten Bauweisen gefertigt, wiegen nur mehr die Hälfte von damaligen Boards, sehen gut aus und die Verarbeitung lässt ebenfalls keine Wünsche offen.

Touring SUP Board STX Touring

Glory Boards Trip 12‘0 x 30‘‘

Jung, hip und jede Menge Fun! So könnte man die österreichische SUP Board Schmiede Glory Boards am besten beschreiben. Sport an der frischen Luft, viel Bewegung und ein aktives Leben, das ist der Drive der Glory Boards Community auf Facebook. In diese Gruppe werden alle SUP Kunden eingeladen und neben SUP Know-how Austausch wird sich dort auch zu gemeinsamen Stand Up Paddle Sessions verabredet und ein fröhliches Miteinander geschaffen. Bei Glory Boards will man für jede Geldbörse ein passendes SUP Board anbieten. Aus diesem Grund werden zwei verschiedene Linien angeboten - im KITELADEN SUP Vergleichstest haben wir dieses Mal das günstigere Touring SUP, das Glory Boards Trip, mit dabei.

Touring SUP Board Glory Boards Trip

Touring Boards für Einsteiger – SUP Board Testvergleich

Bei diesem Test geht es weniger um das absolute Highend dieser SUP Boards, als um die Verwendung im Alltag und die Tauglichkeit für Stand Up Paddle Anfänger. In den meisten Fällen stehen für SUP Beginner die Balance am Board, das Gewicht und eine einfache Handhabung der Ausrüstung im Vordergrund. Wir haben keinen Zweifel daran, dass sportlichen Stand Up Paddle Anfängern der Einstieg mit einem der getesteten Boards genau so leicht fällt wie mit einem Allround SUP Board. Wobei der Vorteil von Touring Boards daran liegt, dass man sowohl gemütlich cruisen als auch ordentlich Strecke machen kann. Und auch der Nachwuchs hat mit Papas Touring Board genauso viel Spaß wie mit Mamas Allround Stand UP Paddle Board. Neben dem Preis für ein neues Touring Board wird auch das Gewicht und die Steifigkeit als Entscheidungsfaktor von Käufern genannt. Doch nicht immer ist das teuerste SUP Board auch das Leichteste!

STX Tourer 11‘6 x 32‘‘

Testpaddeln: Aufgrund der überdurchschnittlichen Breite für ein Touring Board von 32‘‘ fühlt sich der STX Tourer äußerst stabil und ausbalanciert am Wasser an. Durch die für einen Tourer etwas kürzer gewählte Länge von 11‘6‘‘ spart man ein wenig Volumen, was der Wendigkeit gut tut und dem Geradeauslauf auf keinen Fall schadet. Wer es eilig hat, macht einen großen Schritt nach hinten, dabei hebt sich auch schon die Boardnose leicht aus dem Wasser und lässt das Stand up Paddle Board in engen Radien drehen. Das STX Touring Board wird mit bis zu 15 PSI aufgepumpt und weist eine sehr gute Steifigkeit auf - weder im Trockentest noch beim Paddeln im Wasser nimmt man subjektiv eine Durchbiegung des Boards wahr. Das rutschfeste Pad am Deck des SUP Boards unterteilt sich in zwei unterschiedliche Oberflächen, welche immer ausreichend Grip geben und einen angenehm weichen Komfort bieten. Der Schlaufen-Tragegriff in der Mitte des Boards wurde mit einem Neoprenmantel versehen, damit der Griff beim Tragen des SUP Boards nicht einschneidet. Wie bereits erwähnt, waren die STX Boards vergangener Jahrgänge in der oberen Gewichtsklasse angesiedelt. Ganz anders bei diesem Jahrgang, unsere Waage bringt sage und schreibe 8,14Kg auf die Waage, das ist beinahe die Hälfte vom Vorgänger-Modell. Hier macht sich die Fusion Technologie bezahlt und verdient größtes Lob. Wir empfehlen das STX Tourer an SUP Anfänger aber auch Fortgeschrittenene Paddler, die ein äußerst kippstabiles Touring SUP suchen.

Touring SUP Board Belastungstest STX touring

Spezifikationen und Fakten STX Tourer 11‘6 x 32‘‘

Bauweise: Double Layer Fusion mit geklebten Rails

Empfohlener Druck: 15 PSI

Gewicht: 8,14Kg

Finnen: Werkzeuglos montierbare Single Slide-In Finne

Hydroslick Edges: Verbessert den Wasserabriss am Heck (siehe Bild unten)

Pumpe: 2 Stufen Doppelhub SUP Pumpe

Paddel: 3-teiliges Alupaddel mit Nylonblatt - schwimmfähig

Trage Handle: Komfortabel und mit Neopren ummantelt

Gepäcknetz: Bungee Gepäcknetz am vorderen Teil des Boards vorhanden

EVA Pad: Viel Grip und angenehm weich, Kicktail

Kajak Sitz Vorbereitung: Nein

Luft Ein- und Auslass: An der Nose des SUP Boards

Transport Tasche: gepolsterte Tragetasche mit ausreichend Platz und Tragegurten

Verpackung: Die Verpackung des gesamten Sets ist erstklassig und dem Preis angemessen

Girls Edition: Ja

Hydroslick Edges STX touring

Lieferumfang:

  • STX Tourer 11‘6 x 32 x 6‘‘
  • 1 Stk. Slide-In Finne
  • 3-teiliges Alu Paddel
  • Doppelhub Hochdruck-SUP-Pumpe mit Manometer
  • Air Travel Tragetasche
  • Reparatur Set

Preis STX Tourer 11‘6 x 32 x 6‘‘: € 679,-

Glory Boards Trip 12‘0 x 30‘‘

Testpaddeln: Das Glory Boards Trip ist das günstigste und leichteste SUP Board in unserem Vergleich. Das geringe Gewicht ist auf die Single Layer Bauweise zurückzuführen, doch ist dieser Tourer erst einmal im Wasser, spürt man subjektiv betrachtet keinen Unterschied. Die äußerst parallele Outline und das Thruster Finnen Setup begünstigen den Geradeauslauf und lassen dich weniger oft den Seitenwechsel mit Paddel vollziehen. Die geringe Bodenkurve des Glory Boards Trip lässt Dich schnell beschleunigen und ordentlich Strecke machen. Das cleane Design ist eine Wohltat und eine willkommene Abwechslung zu den grellen Farben der Mitbewerber. Der mit Neopren ummantelte Tragegriff ist angenehm weich und schneidet beim Tragen nicht in die Handflächen ein. Das Glory Boards Trip ist ein perfektes Familien SUP, ideal für die Kinder, um zu spielen und flott super flott, wenn das Familienoberhaupt mal zügig Strecke paddeln will. Leicht, schick, und hochwertig verarbeitet.

Touring SUP Board Belastungstest Glory Boards Trip

Spezifikationen und Fakten Glory Boards Trip 12‘0 x 30‘‘

Bauweise: Single Layer mit geklebten Rails

Empfohlener Druck: 15 PSI

Gewicht: 8, 14Kg

Finnen: Thruster Setup, zwei kleine Finnen an der Seite und eine große Mittelfinne. Alle drei Finnen sind werkzeuglos montierbare Slide-In Finnen.

Pumpe: 2 Stufen Doppelhub SUP Pumpe

Paddel: 3-teiliges Alupaddel mit Nylonblatt - schwimmfähig

Trage Handle: Komfortabel und mit Neopren ummantelt

Gepäcknetz: Bungee Gepäcknetz am vorderen Teil des Boards vorhanden

EVA Pad: Hervorragender Grip, typisches Rautenmuster, mit Kicktail

Kajak Sitz Vorbereitung: Ja

Luft Ein- und Auslass: An der Nose des SUP Boards

Transport Tasche: einfache, schicke Tragetasche mit ausreichend Platz und Tragegurten

Verpackung: Die Verpackung des gesamten Sets ist erstklassig und dem Preis angemessen

Girls Edition: Ja

Touring SUP Board Glory Boards Trip

Lieferumfang:

  • Glory Boards Trip 12‘0 x 30 x 6‘‘
  • 3 Stk. Slide-In Finnen
  • 3-teiliges Alu Paddel
  • Doppelhub Hochdruck-SUP-Pumpe mit Manometer
  • SUP Tragetasche
  • Reparatur Set

Preis Glory Boards Trip 12‘0 x 30 x 6‘‘: € 599,-

Naish ONE 12‘6 x 30 x 6‘‘

Testpaddeln: Der Naish One Tourer ist ein äußerst stimmiges und ausgewogenes SUP Board. Das Board wird als Single Layer mit einem Double Layer Stringer gebaut - das heißt an Ober- und Unterseite wird mittig ein Streifen, hier Stringer genannt, verklebt. Der Stringer soll dem Naish One zusätzliche Steifigkeit geben, obwohl sich diese zweite Lage gar nicht über das gesamte Ober- und Unterdeck zieht. Naish verwendet äußerst hochwertige Materialien und gibt den empfohlenen Druck mit bis zu 20 PSI an. Somit 5 PSI mehr als die Mitbewerber in diesem Testvergleich. Natürlich muss das Board nicht so hart aufgepumpt werden, es sei denn man will die gesamte Performance des Naish One spüren. Die Outline wurde seit Jahren nicht verändert und zugegeben man fühlt sich beim Paddeln sofort wohl auf diesem Board. Es ist zwar deutlich schwerer als die beiden anderen Modelle, doch auf dem Wasser spürt man kein Gewicht. Die Single Silde-In Finne macht ihre Arbeit und ergänzt sich perfekt mit der relativ geraden Outline des Naish One. Das markante Design am EVA Pad zeugt noch vom Renngeschehen aus früheren Tagen. Dem Naish One wurde einst sogar eine eigene Rennserie gewidmet, die N1SCO. Die Zahlen am Eva Pad sollten es erleichtern, den gewohnten Stance so schnell wie möglich zu finden und auch bei Race Turns genau zu sehen, wo man seinen Fuß platzieren muss, um am Stand zu drehen. Das Naish One lässt keine Wünsche offen und macht einen hochwertig verarbeiteten Eindruck.

Touring SUP Board Belastungstest Naish One

Spezifikationen und Fakten Naish ONE 12‘6 x 30 x 6‘‘

Bauweise: Single Layer mit geklebtem Double Layer Stringer und geklebten Rails

Empfohlener Druck: 18 bis 20 PSI

Gewicht: 10,14Kg

Finnen: Werkzeuglos montierbare Single SlideIn Finne.

Pumpe: 2 Stufen Doppelhub SUP Pumpe

Paddel: kein Paddel enthalten

Trage Handle: leicht und schnörkellos

Gepäcknetz: Bungee Gepäcknetz am vorderen Teil des Boards vorhanden

EVA Pad: Hervorragender Grip, typisches Rautenmuster

Kajak Sitz Vorbereitung: Nein

Luft Ein- und Auslass: An der Nose des SUP Boards

Transport Tasche: Hochwertige und ausreichend große SUP Reisetasche mit Rollen und Rucksack Tragegurten

Verpackung: Die Verpackung des gesamten Sets ist erstklassig und dem Preis angemessen

Girls Edition: Ja

Touring SUP Board Belastungstest Naish One 12 6

Lieferumfang:

  • Naish ONE 12‘6 x 30 x 6‘‘
  • 1 Stk. Slide-In Finne
  • Doppelhub Hochdruck-SUP-Pumpe mit Manometer
  • SUP Tragetasche mit Rollen
  • Reparatur Set

Preis Naish ONE 12‘6 x 30 x 6‘‘: € 979,-

Touring SUP Vergleichstabelle

PreisPaddel 
enthalten?
GewichtPSISteifigkeit*Finnen 
Setup
Kajaksitz möglich?
Glory Boards Trip€ 599,-Ja7,79 Kgmax. 15 PSI28 mmThruster (3 Finnen)Ja
STX Tourer€ 679,-Ja8,14 Kgmax. 15 PSI19 mmSingle FinneNein
Naish ONE€ 979.Nein10,92 Kgmax. 20 PSI16 mmSingle FinneNein
*gemessen wurde die Durchbiegung in der Mitte des SUP Boards bei einer Belastung von 80kg.

Fazit Touring SUP Vergleichstest

Drei SUP Touring Boards, die kaum unterschiedlicher hätten sein können. Drei Stand Up Paddle Boards, drei verschiedene Bauarten, das teuerste Board ist zwar der Verlierer auf der Waage, aber dafür der Sieger bei der Steifigkeit. Das günstigste Board bringt die meisten Features mit, ist der Sieger auf der Waage und ein fantastisches Familienboard. Die Fusion Bauweise macht es zwar möglich leichte und steife Stand Up Paddle Boards zu bauen, aber nicht jede Fusion Bauweise bringt automatisch die steifsten Boards zum Vorschein.

Wir bewegen uns mit diesen drei Boards in einem mittleren Preissegment, dafür bekommst Du in jedem Fall ein tolles Touring SUP Board, mit dem Du lange Spaß hat. Bei der Kaufentscheidung solltest Du Dir genau überlegen, für welchen Einsatzzweck Dein Board verwendet wird.

Wenn Du absoluter SUP Anfänger bist, dann empfehlen wir aufgrund der größeren Breite das STX Tourer SUP. Dieses Board bietet Dir den einfachsten Einstieg in den Sport und bietet ein tolles Preis-Leistungs-Verhältnis, eine hervorragende Qualität und hochwertige Verarbeitung. Aufgrund der perfekten Kippstabilität ideal um auch bei kälteren Temperaturen ein sicheres Standgefühl zu haben.

Bist Du aber auf der Suche nach einem SUP Board für die ganze Familie oder Du bist ein sportlicher Anfänger, der sein Budget im Blick haben muss, dann empfehlen wir Dir das Trip  - das Touring SUP von Glory Boards. Mit diesem Board kannst Du alles machen, egal ob eine ganze Horde Kinder darauf rumturnt, Du mit Deinem Partner eine gemütliche Runde drehen willst oder ganz allein Strecke paddeln willst. Das Glory Boards Trip bietet sogar die Möglichkeit einen Kajaksitz (optionale Zusatzausstattung) auf dem Deckpad zu montieren, um gemütlich im Sitzen zu paddeln, sich mit einem Buch treiben zu lassen oder womöglich sogar die Angelrute auszupacken. Mit dem Glory Boards Trip ist alles möglich.

Das Naish One ist der geborene Tourer. Kompromisse und unnötige Features sind dem One ein Fremdwort. Dieses Touring SUP ist schnell, es ist steif und es ist mit bis zu 20 PSI Druck das am härtesten aufzupumpende Stand up Paddle Board im Vergleich. Schon der Preis dieses reinrassigen Touring Boards lässt darauf schließen, dass es sich beim Naish One nicht um das klassische Familienboard handelt. Die Performance und die Laufruhe sucht seinesgleichen und macht Lust auf lange und schnelle Touren.


Das könnte ebenfalls interessant sein für Dich:



2020-05-12 14:03:49
Stand up Paddeln wird immer populärer und immer mehr Sportler wollen nicht nur gelegentlich im Urlaub paddeln, sondern mit dem eigenen Stand up Paddle Board jederzeit auf Tour gehen. Vor allem als mehr ...

2020-01-31 12:52:23
Egal, ob Du Kitesurfer, Stand Up Paddler oder Wellenreiter bist, die Frage nach der richtigen Surfkleidung für Deine Sessions am Homespot oder auf Reisen beschäftigt alle gleichermaßen. Je nach mehr ...

2018-01-29 09:06:27
Jedes Mal, wenn man mit seinem Boardbag, Koffer und Handgepäck am Flughafen steht und in die Runde blickt, sehnt man sich doch insgeheim an die Zeit vor dem Kitesurfen zurück, als man ohne Tonnen an mehr ...


Kommentare

Hallo Martin,das 2020er STX ist eine komplette Neu Entwicklung. Die Bauweise ist komplett anders (Fusion und nicht verklebt). Somit ist das 2020er um einige Kilogramm leichter geworden. Auf lange Sicht wirst du mit dem aktuellen Modell mehr Spaß haben.LG Dein Kiteladen Team

KITELADEN Team, 16.07.2020 11:11

Hi, gibt es einen großen Unterschied zum 2019 stx? es ist doch auch schon ein double layer oder? beim 2019 steht ja 15 bzw 20 psi als max Angabe. empfehlt ihr eher das 2020 Modell von der verarbeitung oder das 2019 als gutes gebrauchtes?

Martin, 24.05.2020 12:56
Einträge gesamt: 2

Kommentar eingeben

Die Erfassung durch Google Analytics auf dieser Website wird zukünftig verhindert.