Für diese Webseite werden Cookies eingesetzt.
Für eine ordnungsgemäße Nutzung müssen Sie die Cookies für diese Webseite akzeptieren.
x

Stand Up Paddle Board kaufen: Günstiges SUP vs. Marken SUP

03.06.2018 06:13

In den letzten Jahren haben sich viele Marken auf dem SUP Markt etabliert und immer wieder entdeckt man neue Stand Up Paddle Boards am Markt. Die Preisspanne variiert dabei enorm und als SUP Anfänger fragst Du Dich vielleicht, warum du € 900,- oder mehr in eine SUP Ausrüstung investieren sollst, wenn Du beim Discounter ein komplettes SUP-Set mit Paddel und Pumpe schon um € 299,- kaufen kannst. Bevor Du Deine erste SUP Ausrüstung kaufst, solltest Du auf jeden Fall mindestens zwei bis drei verschiedene Marken testen um den Unterschied zu merken. Und den wirst Du garantiert schnell merken. Dazu brauchst Du nur an einem schönen Tag an den nächstgelegenen See gehen und den Paddler zusehen. Du wirst Paddler sehen, die merkbar schnell vorankommen und Du wirst andere sehen, die sich auf durchgebogenen, dünnen SUP-Boards abstrampeln.

Wo liegt der Unterschied zwischen günstigen SUP’s und Marken SUPs?

Die erste Frage, die Du Dir vor dem Kauf stellen solltest: Warum möchte ich Stand Up Paddeln lernen und wo will ich paddeln? Wenn Du Stand Up Paddeln als Ausgleichssport betreiben möchtest und auch einige Kilometer am Stück paddeln möchtest, dann wirst Du mit einem Billig-SUP nicht glücklich werden. Die Billig-SUP Boards sind extrem dünn (ordentliche SUP Boards sind 15 cm dick), das heißt sie biegen sich durch, sind dadurch nicht stabil und erschweren das Vorwärtskommen und das Halten des Kurses. Außerdem stehst Du auf dünnen SUP Boards mit den Füßen im Wasser und das kann schnell unangenehm werden. Bei 30 Grad Lufttemperatur ist das kein Problem, aber wenn es kühler ist und das Wasser ebenfalls unter 20 Grad hat, wird Dir das die Laune am Stand Up Paddeln schnell verderben. Die Billig-Boards haben auch meistens keine ordentlichen Finnen bzw. keinen guten Finnenkasten. Wenn das SUP Board allerdings nur als Familienspielzeug im Urlaub benutzt wird, dann kannst Du natürlich auch ein günstiges SUP Board kaufen – unter der Voraussetzung, dass Du Dir über die Nachteile bewusst bist und diese kein Problem für dich darstellen.

Wie viel soll ich für eine SUP-Ausrüstung ausgeben?

SUP Boards gibt es wie schon erwähnt in vielen Preisklassen. Damit Du mit Deiner Ausrüstung von Anfang an viel Spaß hast, solltest Du ungefähr ein Budget ab € 700,- für SUP Board und Alu-Paddel einplanen. Wenn Du öfter paddelst, wirst Du feststellen, dass ein Alupaddel auf die Dauer etwas schwer ist und auf längeren Strecken macht das nur mehr wenig Spaß. Spätestens zu diesem Zeitpunkt macht die Anschaffung eines Fiberglas-, Hybrid- oder Carbonpaddels Sinn. Das Alupaddel kannst Du dann noch für Rivertouren benutzen oder Deinen Kindern zum Paddeln geben. Du siehst – mit einer einmaligen Anschaffung ist es nicht getan. Wir können Dir nur empfehlen Stand Up Paddling öfter auszuprobieren und verschiedenen Boards zu testen, bevor Du Geld in die Hand nimmst und Dir eine entsprechende Ausrüstung kaufst. Denn wenn Du einmal auf einem guten Marken SUP gefahren bist, dann weißt Du auch, warum diese Boards teurer sind. Wenn Dir Stand Up Paddling gefällt und Du Dich weiterentwickeln willst, dann solltest Du ab ca. € 800,- für ein SUP Board und ab ca. € 150,- für ein entsprechendes Paddel einplanen.

sup paddler

Worauf muss ich beim Kauf der SUP Ausrüstung achten?

  • Wofür wird das SUP benutzt?
  • Von wem wird die SUP-Ausrüstung benutzt?
  • Wieviel Budget habe ich zur Verfügung?
  • Investition in ein gebrauchtes Marken-SUP anstatt in ein neues Billig-SUP?

Du interessierst Dich für ein SUP Board? In unserem Onlineshop findet Du SUP-Boards zum attraktiven Set-Angebotspreis, Markenboards von renommierten Herstellern und Paddel in vielen verschiedenen Preisklassen. Wenn Du uns Deine Anforderungen schickst, stellen wir gerne Deine ideale SUP-Ausrüstung zusammen.


Das könnte ebenfalls interessant sein für Dich:


Interview mit Stefan Karpe von Gloryboards

2018-05-20 07:49:24
Direkt aus der Mitte des Salzburger Seenland, um genauer zu sein vom Wallersee im Flachgau, 20 Min. nördlich von Salzburg treffen wir den durchtrainierten Stefan Karpe, den Initiator und mehr ...

SUP Paddel für Stand Up Paddle Anfänger

2018-08-12 07:33:59
Als Stand up Paddel Beginner stellt man sich die Frage, welches SUP Board man kaufen soll. Soll es ein Inflatable oder Hardboard sein, welcher Shape, ob Double Layer oder Single Layer. Allzu oft wird mehr ...

Die besten Kitefoilspots in Österreich

2018-07-15 21:01:17
Kitefoilen ist wie geschaffen für Leichtwind und Binnenseen, deshalb ist der Zulauf an Kitefoilern in Binnensee Regionen noch viel größer als an den deutschen Küsten. Doch wo sind die besten Kitefoil mehr ...

SUP

Kommentare

Hallo, Ich würde dir da zwei Boards empfehlen: Das Board ist nicht zu lange und recht Breit. Dadurch ist es sehr stabil und sicher gut geeignet um Yoga zu machen. Trotzdem lässt sich damit auch gut etwas weiter paddeln. https://www.kite-team.de/STX-Inflatable-Freeride-SUP-SET-106 Wenns etwas mehr in richtig Touren gehen soll kannst du auch noch das 116er nehmen. Das 116er ist länger und vom Shape mehr auf Touring optimiert. Du wirst aber auch damit Yoga machen können. https://www.kite-team.de/STX-Inflatable-Tourer-SUP-SET-116 Das Touring haben wir auch noch als X-Light Variante was um mehr als 25% leichter ist! https://www.kite-team.de/STX-X-Light-Touring-SUP-116 Für Fragen bitte einfach unter info@kiteladen.at melden! danke

Florian, 23.09.2018 20:54

Hey ihr Lieben , eure Erläuterungen auf der Webpage sind super, gern möchte ich paddelund inflateable Board bei euch bestellen . Ich möchte gern auf dem See Touren auch mal Meer aber kein mega Wellen Umfeld dafür eher mal acroYoga drauf machen etc bei 60kg 170cm Größe Freue mich auf euer Angebot egal ob der oder einzeln sollte es insgesamt die 1000 Euro nicht überschreiten

Katharina, 19.09.2018 16:49
Einträge gesamt: 2

Kommentar eingeben